Betriebsarten eines Computers

Je nach Betriebsart eines Computers muss ein anderes Betriebssystems ausgewählt werden. Unter einer Betriebsart eines Computers versteht man eine Auswahl aus den 4 Alternativen: Single–Processor–/Multiprocessor–System, Single–Tasking–/Multitasking–System, Single–User–/Multiuser–System, Batch–/Dialog–System.

Einordnung des Artikels

Einführung

Bevor die Aufgaben des Betriebssystems im Detail besprochen werden, ist es hilfreich, die sogenannten Betriebsarten eines Rechnersystems zu verstehen. Die bekannteste Betriebsart eines Computers ist die eines Notebooks oder PCs. Es gibt aber noch weitere Betriebsarten - auch solche, die sich mit einem PC nicht realisieren lassen.

Mögliche Betriebsarten eines Rechnersystems

Die folgende Liste zeigt eine Übersicht über die möglichen Betriebsarten eines Rechnersystems; dabei ist jeder Punkt als Alternative zu verstehen, womit insgesamt 8 Betriebsarten zusammengestellt werden können.

1. Single–Processor–/Multiprocessor–Systeme:

  • eine CPU
  • mehrere CPUs:
    • Multi–CPU–Systeme
    • Cluster–Systeme
    • Massive–Parallele–Systeme

2. Single–Tasking–/Multitasking–Systeme:

Single–Tasking: nur ein Prozess (heute unüblich)

Multitasking: mehrere Prozesse gleichzeitig (eventuell Time Sharing: Zuweisen von Zeitscheiben).

3. Single–User–/Multiuser–Systeme:

ein oder mehrere Nutzer.

4. Batch–/Dialog–Systeme:

Batch–Betrieb: Verarbeitung von Befehlen im Stapel (ohne zwischenzeitliche Eingriffsmöglichkeit)

Dialog–Betrieb: Eingriff in den Prozess–Ablauf möglich

Aufgaben:

  1. Formulieren Sie für ein Notebook oder einen PC: Welche der vier oben genannten Alternativen trifft zu?
  2. Geben Sie mindestens ein Beispiel an für eine Betriebsart, die nicht mit der eines PCs übereinstimmt!
Alle Kommentare
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Genauere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie im Impressum.