1. Eigenschaften von Funktionen in R

    Eine Funktion ruft einen Quelltext-Abschnitt auf, der durch Eingabewerte konfiguriert werden kann und der einen Rückgabewert berechnet. Allgemeine Eigenschaften und Besonderheiten über die Eingabewerte und den Rückgabewert einer Funktion werden besprochen. Dies soll auf das nächste Kapitel vorbereiten, in dem gezeigt wird, wie man Funktionen selbst definiert.
  2. C++: Strukturierte Programmierung mit Funktionen

    Strukturierte Programmierung heißt vor allem, dass man wiederkehrende Quelltexte zu Unterprogrammen (Funktionen) zusammenfasst. Dieser Abschnitt zeigt, wie Funktionen in C++ realisiert werden (genauer: wie sie definiert und aufgerufen werden). Die Quelltexte lassen sich besser strukturieren, wenn man die Definition einer Funktion in Deklaration und Implementierung aufteilt. Weiter wird das Überladen von Funktionen besprochen.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Genauere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie im Impressum.